Herr, kommt dieser süße Duft von der Wiese der Seele, oder ist es eine Brise, die von jenseits der Welt herüberweht? - Rumi

Das Verräuchern von aromatischen pflanzlichen Substanzen ist eine der ältesten Methoden zum Zwecke des körperlichen sowie geistig-seelischen Wohlbefinden, als Begleiter religiös-spiritueller oder auch magischer Zeremonien und zum Schutz gegen Krankheitskeime.

 

Wir nehmen war, wie sich durch einen Dufteindruck etwas in uns manifestiert, was nach Raum verlangt. Der Rauch aromatischer Pflanzen mutet ein wenig an wie ein Schlüsseleffekt. Etwas, was lange in uns verborgen war, möchte frei werden.

 

Die Pflanzenwelt beschenkt uns mit einer Vielzahl von Kräften mit ganz unterschiedlichen Wesensarten. Diese Persönlichkeitsausstrahlung einer Pflanze kann auch in Resonanz zum Menschen treten. Durch die Ähnlichkeit der Wesensart der Pflanze und der des Menschen können wir Impulse von der Pflanze beziehen, die dem Wohlgefühl zuträglich sind.


Der einfachste Weg, sich mit Kräutern und ihrem magischen Potenzial aufrichtig anzufreunden, ist der über die Arbeit und das Erleben mit ihnen.

 

~ dabei Wünsche ich viel Freude und Magie